Interview Steffen Höhnke - RS Office Products

  • Kunden möchten qualitative Bodenschutzmatten, die lange halten
  • Auffällige Unterschiede zwischen Billig und Hochwertig
  • Ein Stillstand bei der Markengenerierung wäre tödlich
  • Ein Blick in die Zukunft

Viernheim - Interview

1. Gut und billig – das haben die Kunden am liebsten. Weshalb halten Sie als Markenhersteller von Bodenschutzmatten dagegen: „Das kann nicht funktionieren.“?

Natürlich möchte am liebsten jeder Kunde gut und billig. Gleichzeitig sollte alles jedoch möglichst lang halten. Diesen Trend spüren wir auch bei unseren Bodenschutzmatten. Waren es zum Beispiel vor einigen Jahren noch die dünnsten und damit auch kostengünstigsten Matten mit dem stärksten Abverkauf, werden nun verstärkt die dickeren Matten nachgefragt. Der Kunde möchte gern Qualität, die dauerhaft den Boden vor Abnutzungen und Schäden schützt. Und genau in diesem Punkt ist RS Office als Markenhersteller der ideale Partner.

2. Unterschiede sind auf den ersten Blick nicht unbedingt auszumachen. Woran lassen sich die billige Qualitäten erkennen?

Das stimmt nur zum Teil, denn auch auf dem ersten Blick lassen sich bereits Unterschiede erkennen. Bei einer Marken-Matte aus dem Hause RS Office ist die Verarbeitung komplett per Hand getätigt. Das heißt jede Ecke und alle Seiten werden so bearbeitet, dass keine scharfen Kanten vorzufinden sind. Somit ist eine mögliche Verletzungsgefahr nahezu ausgeschlossen.

Weiterhin sind hochwertige Matten hochtransparent klar. Im Vergleich zu einer billigen Qualität kann die Matte grau oder sogar gelblich aussehen. In diesem Fall wurde bei der Polycarbonat-Mischung eingespart. Ein weiterer Unterschied kann sofort vor Ort ausprobiert werden: Eine Haftschichtmatte für harte Böden wie Fliesen, Kork oder Parkett darf beim Betreten nicht hin und her rutschen. Damit dies effektiv vermieden wird, dafür sorgt unsere einzigartige und berühmte VAB® Haftschicht auf der Rückseite jeder einzelnen Hartbodenmatte.

Bei einem weiteren Unterschied braucht die Matte einfach nur in beide Hände genommen werden. Wenn diese sich beim leichten Biegen zu starr oder sogar zu biegsam verhält, dann ist die Qualität in der Regel nicht so hochwertig. Ideal ist es, wenn die Matte stabil, aber dennoch leicht flexibel bleibt.

3. Wie soll das Markenprofil des Unternehmens geschärft werden?

Die Marke RS Office wird auch in Zukunft weiter geschärft und vorangetrieben. Ein Stillstand wäre tödlich. Typische RS Office Eigenschaften wie Langlebigkeit, Qualität und vor allem Vertrauen werden dabei stärker im Mittelpunkt stehen. Das sind wir unseren Kunden schuldig und dafür steht auch unser Name.

Ein weiterer Schritt ist eine noch höhere Bekanntheit unserer Marke in unseren Kernmärkten bzw. eine verbesserte Kommunikation in den weiteren Märkten.

Das Schwierige an unserem nicht ganz so emotionalen Gegenstand „Bodenschutzmatte“ ist es dieses Gebrauchsprodukt klar und deutlich auf dem Markt zu positionieren. Doch mit Hilfe unserer Produktvorteile, die Erweiterung unseres Portfolios und vor allem dank unseres sehr gut harmonierenden Mitarbeiterteam's blicken wir mehr als positiv in die Zukunft.

4. Was planen Sie für die Zukunft?

Es werden in den kommenden Monaten einige Neuerungen geben. So werden aktuell unsere bestehenden Marken weiter entwickelt, damit wir qualitativ noch einen Schritt vorangehen werden.

Zudem forschen und testen wir aktuell neue Materialien. Vielleicht können wir zum Jahreswechsel in dieser Richtung etwas Neues präsentieren.

Insgesamt wird die Qualität immer mehr im Vordergrund stehen. Sei es die Haftschicht, das umweltfreundliche Material an sich oder die generelle Verarbeitung: Der Gebrauchsgegenstand Bodenschutzmatte soll schließlich schützen und keine Sorgen bereiten.

Ansprechpartner:
Steffen Höhnke
Telefon: 06204-71001
E-Mail: hoehnke@rs-office.com